You are currently viewing 5 Argumente, warum die Veränderung die einzige Konstante ist, die immer in Bewegung ist
unbeschwerte Kindheitt

5 Argumente, warum die Veränderung die einzige Konstante ist, die immer in Bewegung ist

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Blog
  1. Deine Kindheit
  2. Viele Menschen sehen ihr Leben durch eine dunkle Brille
  3. Deine Lebensumstände hast Du selbst gewählt.
  4. Innehalten und Reflektieren
  5. Der Sinn des Lebens
  6. Was hat das mit der Midlife-Crisis zu tun?

1. Deine Kindheit

Du hast alles was um Dich herum geschehen ist wahrgenommen und wie ein Schwamm aufgesogen. Du bist schon als Kind ein einzigartiges Wesen und auch Deine Wahrnehmung unterscheidet sich zu der Deiner Geschwister. Das was das eine sieht und erlebt, berührt das andere so gar nicht.

Du kopierst, hörst zu, beobachtest und entwickelst Strategien. Du beginnst zu vergleichen und Du wirst auch verglichen. Wer ist besser, wer ist folgsamer und wer ist stärker. In dieser Phase werden Glaubensätze kreiert, weil Du sehr auf. All das trägst Du in Dein Leben als Erwachsene.

Ob Du Selbstbewusst bist oder ängstlich, entsteht in Deiner Kindheit. Deine Prägungen kommen von unserem Umfeld und unserer eigenen Wahrnehmung und unseren Erfahrungen.

2. Viele Menschen Sehen ihr leben durch eine dunkle brille

Sorgen, Ängste und sind Begleiter, die das Leben schwer machen und keinen grossen Spielraum lassen. Eine Weiterentwicklung ist nur schwer möglich, wenn Glaubenssätze und Verhaltensmuster nicht geklärt sind.

Wird Dein Leben geprägt von:

  • Ich muss.
  • Ich kann das nicht.
  • Ich bin nicht gut genug.

Du hast eine Meinung über Dich selbst kreiert und Du ziehst immer das an, dass Deine Meinung über Dich bestätigt. Das bedeutet, hast Du eine schlechte Meinung über Dich, wirst alles anziehen, was das wiederum bestätigt.

Vielleicht denkst Du:

  • Ich werde immer ausgegrenzt.
  • Ich fühle mich nicht wohl, ich glaube mit mir stimmt etwas nicht.
  • Ich bin traurig und fühle mich nicht wahrgenommen.
  • Ist das jetzt alles, was mein Leben hergibt?
  • Ich kann nicht für mich einstehen.

3. Deine Lebensumstände hast du selbst gewählt

Dein Unterbewusstsein unterstützt Dich ununterbrochen und wird Dir immer wieder Gelegenheiten bieten, damit Deine Meinung über Dich selbst, immer wieder bestätigt wird.

Das, was Du über Dich denkst, zieht sich wie ein roter Faden durch Dein Leben. Je nachdem zieht es Dich mehr hinunter oder weniger. Du wirst antriebslos, Du verlierst den Mut etwas Neues zu beginnen. Du drehst Dich im Hamsterrad und immer wieder kann es passieren, dass Du andern die Schuld für Deine Situation gibst, weil Du immer tiefer ins Opferland abgleitest. Es kann Dich auch richtig krank machen. Ohne Schmerz bewusst werden, ist kein Weiterkommen möglich.

4. Innehalten und Reflektieren

Als Schöpfer Deines Lebens, hast Du viele Möglichkeiten, wenn Du das verstehst und annehmen kannst.

  • Du hast einen erfüllenden Job!
  • Du lebst eine glückliche Beziehung und Du pflegst die passenden Freundschaften!
  • Du im reinen mit Deiner Ursprungsfamilie bist!

Es kann ganz einfach werden:

  • Du kennst Deine Stärken und Deine Potenziale und Du lebst so wie Du möchtest.
  • Du bist privat und am Arbeitsplatz glücklich, klar in Deinen Gedanken und du lebst Deinen inneren Frieden.
  • Deine Krankheitsbilder beginnen sich zu verändern.

Ich weiss das, weil meine Geschichte durch all das hindurch gegangen ist.

Du hast es in der Hand und Du wirst zu einem glücklichen Menschen, der seine volle Kraft ausschöpfen darf. Glück hat mit der Inneren Haltung zu tun.

5. Der Sinn des Lebens

Der Sinn des Lebens besteht darin, zu lernen und anzuerkennen, dass Du ein Geschenk für diese Welt bist. Der Sinn ist auch im Leben glücklich zu werden. Als einzigartige Person bist Du Schöpfer deiner Realität.

Du bist glücklich, wenn Du Dich mit Dir auseinandersetzt und zu Dir vollkommen ja sagen und zu Dir stehen kannst. Und wenn Du weisst, was gut für Dich ist!

Die folgenden Zitate werden dies unterstreichen.

  • Was Du heute denkst, wirst Du morgen sein. (Buddha)
  • Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert. (Albert Einstein)

Ich wünsche Dir, dass Du den Mut hast, eine Veränderung in Deinem Leben zu starten, damit sich dadurch Dein Leben so entwickelt, dass Du in Deinen Lebensarenen, Erfüllung, Freude und Spass erleben darfst.

 

6. Was hat das mit der Midlife-Crisis zu tun?

Die Midlife-Crisis ist eine Phase in der Lebensmitte und die Themen, die wesentlich werden sind, das Hinterfragen des bisherigen Lebens und die grosse Unzufriedenheit in verschiedenen Lebensbereichen.

Die Veränderung ist in dieser Zeit ein grundsätzliches Thema. Da ich eine ganzheitliche Coaching-Methode verfolge, ist für mich die Veränderung wesentlich.

Frage dich jetzt:

  • Wie war es bei mir?
  • Lebe ich ein Leben nach meinen Wünschen?
  • Geht es mit einer Unterstützung einfacher?

Diese 3 Fragen helfen dir herauszufinden, wo du im Moment stehst.

Jetzt ist die richtige Zeit Verantwortung für dich zu übernehmen und dein Leben an die Hand zu nehmen und es so zu gestalten, dass es genial und gesund wird.

Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, wie Du Deine Midlife-Crisis mit Stil meisterst und Deine zweite Lebenshälfte zur BESTEN machst, dann komm in meine Facebook-Gruppe „Midlife-Crisis mit Stil“ und profitiere vom Austausch in der Community.